Previous Next

Azubi Flitzer

Vorsicht viel Text. Aber dem ein oder anderen mag es gefallen
 
Manche reden nur, andere tun.
Heute war der Tag, dass ich mit unserem Auszubildenden Christian nach Montabaur fahren konnte, um sein Azubi-Mobil in Empfang zu nehmen.
Ja, die Zeiten haben sich geändert und das ist gut so.
Ich bin seit vielen Jahren nun in der Friseurbranche unterwegs, 25 Jahre davon bereits Selbstständig. Ich bereue keinen Tag. Von Anfang an war ich auch sehr gerne Ausbilder für diesen schönen Beruf.
Wo man vor 25 Jahren noch , ohne eine Lehrstelle ausgeschrieben zu haben, um die 20 Bewerbungen für eine Lehrstelle erhalten hat, bekommt man heute,wenn man Glück hat,eine einzige. In den letzten beiden Jahren hatte ich nicht wirklich eine Bewerbung erhalten , aber trotzdem in jedem Jahr einen jungen Menschen gefunden der eine Ausbildung begonnen hat. Wie kam es dazu.
 
Beide Azubis, Lea-Davida wie auch Christian, habe ich zum Praktikum eingeladen und mich dadurch bei ihnen als Ausbildungsbetrieb beworben. Ich habe ihnen gesagt was ich ihnen biete wenn sie zu mir kommen. Nicht der Lehrling hat sich beworben.
Die Zeiten für das Handwerk, egal welche Branche, sind nicht rosig. Die Hörsäle sind überfüllt, sodass man in Kinos ausweichen muss. Aber dazu habe ich ja bereits ausführlich geschrieben. Ich muss nur nochmal sagen wie schade ich es finde.
 
Also mache ich es anders.
Junge Menschen die wollen, werde ich fördern aber auch fordern. Lange genug sind schlechte Löhne bezahlt worden. Für gute Löhne setzte ich mich auch schon lange in der Innung auch auf Landesebene ein. Die Mindestausbildungsvergütung die 2020 kommt ist wichtig, da viele Betriebe noch nicht mal den Tarif zahlen.
Unsere Azubis bekommen heute schon mehr als die kommende Mindestvergütung, in verschiedenen Modellen. Sie bekommen Salonexterne Ausbildungsmöglichkeiten. Beide Auszubildende sind in einem besonderen Ausbildungsprogramm der Firma Goldwell. Es nennt sich BeTheBest. Dieses Programm begleitet die Auszubildenden die ganzen 3 Jahre Lehrzeit.
Im nächsten Jahr werde ich unsere Auszubildende Lea-Davida zu einem 2 Wöchigen Auslandspraktikum über die Handwerkskammer entsenden.
Es gibt so viele Möglichkeiten den jungen Menschen eine gute Ausbildung zu bieten damit sie zu Fachkräften heranwachsen.
Es ist nur schade das sich heute so wenige Ausbilder der Verantwortung stellen Fachkräfte auszubilden,aber jammern lauthals das sie keine Fachkraft finden.
Ich hoffe durch unsere Aktivität immer auf motivierte Auszubildende und Fachkräfte zu stoßen

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

OK Weitere Infos